Workum

52° 59′ N, 5° 27′ O – Workum, ein kleines verschlafenes Städchen in der niederländischen Provinz Friesland. Traditionelle Häuserreihen säumen die kleine Einkaufsstraße und einladende Lädchen laden zum gemütlichen Keffeetrinken oder Bummeln ein.

 

Aber natürlich bleibt nur wenig Zeit dafür! Das IJselmeer ist bekannt für seine flachwasser Surfgebiete. Und Workum bietet einen fast idealen Flachwasserspot. Direkt vom Campingplatz Aqua del Soul lässt sich das ganze Material auf kurzem Wege ans Wasser bringen. Vor dem kleinen Sandstrand befinden sich Wiesen, die ideal zum Aufriggen sind.

Ideale Windrichtung ist Süd-süd-west, aber generell kommen alle Windrichtungen in Frage. Für Anfänger ein ideales Gebiet – bis zur Sandbank in etwa 100m Entfernung vom Strand lassen sich Beachstart und Manöver im knietiefen Wasser hervorragend üben. Für diejenigen, die etwas mehr wollen: hat man die etwa 50m breite Sandbank erstmal überquert, kann das offene IJselmeer besurft werden. Je nach Windstärke und Richtung kann über Wellen geritten oder mit Vollspeed geglitten werden.

Allerdings muss man sich den Spot mit Kitern teilen, die auch die Flachwasserbedingungen lieben. Unsere Erfahrung in der Osterzeit hat gezeigt, dass dies sehr unproblematisch war. Es waren recht viele Kiter auf dem Wasser, die aber sehr rücksichtsvoll und nett waren. Platz ist reichlich vorhanden.

Der Campingplatz ist sehr gut ausgestattet, wenn auch etwas teurer als die Camplingplätze Hindeloopen oder Schuilenburg.

Osterurlaub 2016 – eine Erfolgsstory. An 5 von 6 Tagen konnten wir auf das Wasser und haben unseren Spaß bei den unterschiedlichsten Windstärken gehabt. Einziger Dämpfer: Michi erlitt Mastbruch als er mit Vollspeed auf die Sandbank aufgelaufen ist. Aber zum Glück erlitt nur sein Material einen Schaden 😉

Eure

Steffi, Holger, Petra, Michi, Ralf und Leena