Regattabericht Hamburg / Berlin.

Regattabericht Hamburg / Berlin.

An den beiden letzten Wochenenden waren unsere Raceboard Teams bei den ersten beiden Vorläufen der Raceboard Bundesliga 2017. In Hamburg gingen beide Teams in voller Stärke an den Start. Während die Läufe am Samstag noch bei kaltem Wetter und wenig Wind „gepumpt“ wurden, kam am Sonntag die Sonne heraus und bei dem kräftigen Wind kamen unsere Starkwindfahrer voll auf Ihre kosten. Die kurzen, harten und drehenden Windböen verlangten den Fahrern und dem Material einiges ab. Lennart Steeb, der an diesem Wochenende seine erste Bundesliga Regatta fuhr, konnte in dem Starterfeld von 32 Surfern nicht nur viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln, es gelang Ihm, einen hervorragenden 26 Platz einzufahren.
Hier die Platzierungen unserer Starter:

Name                  Team       Platz
Lasse Brudek       WCJ  1       9
Markus Brudek    WCJ 1       16
Aom Flury            WCJ 2      23
Uwe Bitter            WCJ 2      24
Lennart Steeb      WCJ 1      26
Axel Wegner         WCJ 2     28
Andreas Crone     WCJ 2     29
Alexander Lange WCJ 1      30

In der Teamwertung hat es WCJ 1 damit auf Platz 5 und WCJ 2 auf Platz 9 geschafft.
Danach ging es nach Berlin. Team 1 musste seine Teilnahme leider aus Beruflichen Gründen absagen. Für Team 2 gingen Andreas Crone und Uwe Bitter an den Start. Am Samstag wurden 5 Läufe unter Leichtwindbedingungen „ausgepumpt“. In dem Starterfeld von 32 Surfern belegte Uwe Platz 25 und Andreas Platz 28.

In der Teamwertung bedeutete das Platz 8.

Zum 50 jährigem Jubiläum des Windsurf Sportes fand am Sonntag eine Regatta auf „historischen“ Windsurfern statt, gefahren wurde nur mit Original Material, also Holz Gabelbaum, Stoffsegel in Einheitsgröße. Hierbei ging es nur um eins, SPAß … und das war sicher, den hatten wir. 😉

banner ad

Einen Kommentar schreiben